Die Kampagne

„Hauterkrankungen sind kein Schicksal“ – Ein Informationsangebot der Hautärztinnen und Hautärzte

Die Kampagne "haut+job" ist Teil einer gesamteuropäischen Initiative „Healthy Skin @ Work“ unter Federführung der Europäischen Akademie für Dermatologie und Venereologie (EADV). In Deutschland wird die Kampagne vom Berufsverband der Deutschen Dermatologen e.V. (BVDD), der Deutschen Dermatologischen Gesellschaft (DDG) und der Arbeitsgemeinschaft für Berufs- und Umweltdermatologie (ABD) getragen.

„Ziel ist es, die Zahl der beruflich bedingten Hauterkrankungen deutlich zu verringern und den Hautschutz am Arbeitsplatz zu verbessern“, erläutert der Initiator, Prof. Swen Malte John.

Nach einem Bericht der Europäischen Union stellen Hautkrankheiten die größte Gruppe berufsbedingter Gesundheitsgefahren dar. Bei den 15-25-Jährigen machen sie 90% aller berufsbedingten Erkrankungen aus.

Die Kampagne hat die Aufgabe Arbeitnehmer und Arbeitgeber auf die Risiken berufsbedingter Hauterkrankungen hinzuweisen und über geeignete Schutzmaßnahmen zu informieren. Im Fokus stehen dabei berufsbedingter Hautkrebs und seine Vorstufen sowie berufsbedingte Hautprobleme, die durch hautreizende Stoffe ausgelöst werden.

Träger
Kooperationspartner
Logo von almirall
Logo der Klinge Pharma GmbH